Meißen erhebt sich für Menschenwürde: 22.01.2024 – Marktplatz Meißen

on

Am 22.01.2024 wollen wir gemeinsam im Zentrum unserer Stadt für Menschenwürde einstehen, weil Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in unserer Gesellschaft wieder laut werden. Mit der Correctiv – Recherche und anderen Veröffentlichungen wurden Pläne von Rechtsextremistinnen und auch AfD-Politikerinnen bekannt, die vorsehen, nach der „Machtübernahme“ Millionen von Menschen aus Deutschland abzuschieben. Betroffen wären Menschen aufgrund ihrer Migrationsherkunft oder ihrer „fehlenden Assimilation“. Gegen diese Ungeheuerlichkeiten müssen wir als Zivilgesellschaft aufstehen und ein klares Zeichen dafür setzen, in welchem Deutschland wir leben wollen. Es ist unglaublich, dass in unserem Land – ganz in der Nähe des Ortes der Wannseekonferenz – wieder über Deportationen von Bevölkerungsgruppen schwadroniert wird. Im Schlangenei bildet sich die Gestalt des Reptils schon deutlich ab. Ehe es schlüpft, stellen wir uns den rechten Sprachverdrehern, den Hetzern aus dem Netz, den Angriffen auf Geflüchtete, der selbstverständlichen Menschenfeindlichkeit entgegen.

Meißen erhebt sich für Menschenwürde
Wann:
22.01.2024
Wo: Marktplatz Meißen
Beginn: 19:00 Uhr

Es wird vor Ort Redebeiträge aus verschiedenen Initiativen, aus der Zivilgesellschaft und von Politiker:innen geben. Angemessene Fahnen, Transparente, Kerzen, Flyer dürfen mitgebracht werden.

Wir sind fest entschlossen, uns erkennbar und aktiv für eine Gesellschaft einzusetzen, die solidarisch, offen, demokratisch, tolerant, vielfältig und gemeinschaftlich ist.

Zum Geläut von Dom und Frauenkirche findet schon 18:00 Uhr das wöchentliche Friedensgebet in der Meißner Frauenkirche statt, zu welchem jede und jeder eingeladen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert